IntraActPlus Konzept

Das IntraActPlus Konzept ist ein Konzept, das von Herrn Dr. Fritz Jansen und Frau Uta Streit u.a. für die ergotherapeutische Arbeit entwickelt wurde.

Basis ist ein verhaltenstherapeutischer Ansatz. Im Rahmen der Behandlung werden Interaktionsmuster, die zu einem für Kinder und Bezugspersonen oft frustrierenden Alltag beitragen, zunächst überprüft. Dies wird sowohl über intensive Elterngespräche, als auch über die Möglichkeit der Videodiagnostik erarbeitet.

Auf Basis der Auswertung kann festgestellt werden, welche Interaktionsmuster dazu beitragen, dass Störungen z.B. in der Kommunikation und Interaktion stattfinden.

Auch werden die Bereiche des Lernens, der Anstrengungsbereitschaft, Aufmerksamkeit und Konzentration mit einbezogen.

Damit der Alltag der betroffenen Familien verändert werden kann, bieten wir im Rahmen der Behandlung ein Elterntraining an. Hier werden die Eltern, bzw. erwachsenen Bezugspersonen in die Behandlung mit einbezogen. Dies hat den Vorteil, dass die hier erarbeiteten Strategien in den Alltag übertragen werden können. Eine Überprüfung des Erreichten erfolgt immer zeitnah im Rahmen der weiteren Therapie.